Salzgewinnung in den Salinen von Janubio

Als Saline bezeichnet man eine Anlage zur Gewinnung von Salz. Die Saline von Janubio ist die Größte aller Kanarischen Inseln und befindet sich in ca. 2 Kilometer Entfernung in nordwestlicher Richtung von Playa Blanca.

Das Verfahren zur Salzgewinnung
Wasser aus der nahegelegenen Lagune, wird mittels einer Pumpe (früher mit Windkraft betrieben, heute elektrisch) über mehrere Becken geleitet. Durch Wind und Sonne kommt es zu einem Verdunstungsprozess und zu einer Entstehung von Salzkristalle und Gips. Die Salzkristalle werden vom Gips getrennt und dann weiterverarbeitet. Früher wurde es vor allem nach Las Palmas und Teneriffa verkauft, wo es in Raffinerien fein gemahlen und abgepackt wurde.

Die Salinen von Janubio

www.reisefuehrer-lanzarote.de

Salinas de Janubio 02 - Lanzarote
Janubio03

 

Diverse Quellen besagen, dass die Salzgewinnungsanlage 1895 entstand und permanent ausgebaut wurde. Zur damaligen Zeit hatte das Salz als Mittel zur Haltbarmachung von Lebensmitteln eine herausragende Bedeutung, besonders für die Fischerei auf Lanzarote. Aber mit Aufkommen der Kühltechnik und dem Rückgang der Fischerei und auch durch die zunehmende Konkurrenz bei der Salzgewinnung, verloren die Salinen von Janubio immer mehr an Bedeutung. Heute wird Salz nur noch unregelmäßig und in kleineren Mengen produziert, aber eine Produktion von 10.000 Tonnen pro Jahr wäre für diese große Salzgewinnungsanlage kein Problem!

Die Salinen von Lanzarote sind wirklich sehr besonders. Schauen Sie mal vorbei, es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Vulkane, Lavafelder und Meer