La Graciosa

La Graciosa

Die Insel „La Graciosa“ liegt nördlich von Lanzarote und gehört zum Chinijo-Archipel, der aus den weiteren Inseln Alegranza, Montaña Clara, Roque del Este und Roque del Oeste besteht. La Graciosa ist mit ihren 27 Km2 die größte und die einzig bewohnte Insel. Der Name heißt wörtlich übersetzt heißt „die Anmutige“ und bestand laut historischen Belegen bereits vor der Eroberung der Kanareninsel durch Juan de Bethencourt.

Die Insel hat nur zwei Dörfer, wobei der größere Ort „Caleta del Sebo“ heißt und über ca. 700 Einwohner verfügt. Die Menschen leben größtenteils vom Fischfang und vom Tourismus. Der zweite Ort heißt Pedro Barba und liegt im Osten der Insel. Eine Besonderheit von La Graciosa ist, dass es auf der Insel keine asphaltierten Straßen gibt! Die Strände leuchten schon von weitem und laden zum Baden ein. Aber Vorsicht, bei dem größten Strand dem Playa de Las Conchas gibt es gefährliche Unterströmungen – deshalb bitte überall die Hinweisschilder beachten.

Mit der Fähre nach La Graciosa

Um zur Insel zur gelangen, muss man sich in den Ort Orzola begeben. Dort fahren zwei Unternehmen nach La Graciosa. Hier die Abfahrtszeiten der verschiedenen Transportunternehmen:

Orzola – La Graciosa

Biosfera Express:
Täglich um: 8.00, 9.00, 10.30, 11.30, 13.00, 16.30, 17.30 und 18.30
(1. Juli bis 25. Oktober zusätzlich 19.30 Uhr)

Lineas Romero:
Täglich um 8.30, 10.00, 12.00, 13.30, 16.00, 17.00 und 18.00
(
1. Juli bis 31. Oktober zusätzlich 19.00 und 20.00 Uhr)

La Graciosa – Orzola

Biosfera Express

Täglich um 7.00, 8.10, 9.30, 10.30, 11.30, 15.30, 16.30 und 17.30
1. Juli bis 25. Oktober zusätzlich 18.30

Lineas Romero

Täglich um 08.00, 8.40, 10.00, 11.00, 12.30, 15.00 16.00 und 17.00
1. Juli bis 31. Oktober zusätzlich 18.00 und 19.00 Uhr

Die Preise liegen bei ca. Preis für beide Fahrten (hin und zurück): Erwachsene 20 € / Kinder 10 €.

 

Vulkane, Lavafelder und Meer